10.05.2008 Pfingstturnier in Wiesbaden

Wiesbadener Pfingstturnier

Ganz allein machte ich (Momo) mich am Samstag auf den Weg nach Wiesbaden. Eine Geländeprüfung 2* stand an, das wollte ich mir nicht entgehen lassen. Leider mussten alle Kamikazers auf die ein oder andere Weise arbeiten.. Aber ganz allein war ich nicht. Ria war dabei :o)


Noch bevor wir im Schlosspark ankamen, nahm Ria ihr erstes Bad. Im Rhein, bei Donald Duck & seinen Freunden!


Hier wird sonst nur Dressur geritten. Heute ist es das Vorbereitungsviereck für die Buschreiter.


Diverse Hindernisse der Strecke ...



Wir haben Michaela Messerschmidt die Daumen gedrückt - aber leider konnte sie trotz perfekter Geländetour die Patzer in Dressur und Springen nicht mehr einholen. Ein Video von Michael und Benson gibt es auf der Video-Seite ;)




Das Vorbereitungsviereck wurde wieder zum Abreiteplatz für Dressurreiter.


Auch eine sympathische Japanerin war zu Besuch.





Wir brauchen eine Pause, schauen uns das ganze nun von etwas mehr Entfernung an


Rias 2. Bad an diesem Tag. Man beachte das Halsband ;o)



Auf dem benachbarten Springplatz läuft ein Springen... wir hatten mehr Zuschauer ;o)





Für eine höhere Fotoerfolgsquote wanderte ich zum Spring-Abreiteplatz und beobachtete dort das Treiben











Leider begegneten mir hier auch äusserst unschöne Bilder. Pferde, die mit hoher Hand völlig auf den Kopf geritten werden, dabei deutlich auf der Vorhand latschen und jedes Kind am Abreiteplatz wusste bereits: Mami, das ist Rollkur! - Ja, Hyperflektion mein Schatz, das muss ein sehr dummer Reiter sein, so etwas zu tun!









Ich beschloss lieber wieder zu den Dressurreitern zu gehen


Doch was mich im Nachbarviereck erwartete übertraf das Aufrollen der Springreiter bei weitem. Der arme Schimmel strampelte mit allem was er hatte, wurde dabei von seinem unsymphatischen Reiter aber stets mehr zusammengezurrt und mit dem Sporen zu noch mehr Aktion animiert.


Taktfehler und aufgesperrtes Maul, ein unfaires Machtspiel des Reiters! Hier habe ich mich wirklich gefragt, wo ein verantwortlicher Richter ist.


Die scharfe Zäumung wurde absolut zu abartiger Beizäumung missbrauchst. Vermutlich hat dieser Reiter / Metzger noch eine Platzierung erritten *argh*





Nicht nur ich, auch andere Teilnehmer der Prüfung beobachteten das ganze mit kritischer Miene





gut das Corinna jetzt auch vom arbeiten kam. Gemeinsam g�nnten wir uns eine Maibowle und Ria brachte mal wieder alle zum lachen die am Weinstand vorbei kamen ;o)


Jetzt durften die Zuschauer ganz nah ans Geschehen


uf dem Springplatz startete ein 6-Barren-Springen. Ein bisschen wie die Reise nach Jerusalem. 6 Sprünge, wer einen abwirft fliegt raus - für die, die weiter kommen werden die Sprünge erhöht


Als einziger über die 2 Meter kam Christian Ahlmann mit dem braunen Sebastian. Hut ab!

Videos vom Pfingsturnier gibt es auf der Video-Seite!