19.12.15 Spontaner Ritt mit schönen Fotos

Kennt ihr das? Im Winter wenn man es kaum bei Tageslicht in den Stall schafft? Bei mir ist es so, Montag bis Freitag seh ich nur die Halle und tapse im dunkeln über den Hof.

Gut OK der Vorteil ist, man sieht den Dreck am Pferd nicht so sehr. Aber das ist auch der einzige Vorteil der mir in den Sinn kommt.

Samstag von Mainz über Bingen den halben Tag on Tour, stolpere ich um etwa 15:30 in den Stall. Noch geschätzte 60 Minuten hell - zu spät für alles was ich mir vorgenommen hatte (Ausreiten, auf dem Platz reiten, um die denn See warm reiten...) naja, vielleicht klappt es am Sonntag.

Im Stall werde ich von einer lieben Freundin schon ungeduldig erwartet, sie hat bereits alles erledigt und begrüßt mich nach dem Motto "Na Endlich!" ;)

Eine Stallkollegin steht mit gesatteltem Pferd am Anbindeplatz. "Ihr wollt nicht zufällig ausreiten?"

Ja w o l l e n schon - aber Licht und dunkel und Zeit und so...

Blicke wechseln, Uhren werden mehrfach kontrolliert, prüfende Blicke in den Himmel, ach was solls, ne kleine Runde dann kann ich ja immernoch in die Halle!

In windeseile wird das verpennte Pony gesattelt und die geduldige Freundin schnappt sich noch einen Drahtesel für unseren Ausflug.

So tingeln wir drei vom Hof und hangeln uns am Waldrand entlang zu einer kleinen netten Runde. Wie herrlich! Wie gut das ich mich nicht in mein Winter-Hallen-Schicksal gefügt habe!

So langsam müssen wir aber umkehren, es ist schon weit nach 16 Uhr und der Himmel wird bereits grau-rosa.
Einmal durch den Wald auf die Sonnenuntergangsseite, bekommen wir noch eine ganz wunderbare Landschaft vor Augen. Nebel liegt schwer auf der Wiese und am Horizont leuchtet es orange und pink! Wow!

Unser fleißiges Fahrradmädel zückt sogleich ihr Handy um ein paar Schnappschüsse zu machen.

Einfach herrlich und so viel schöner als der Ausblick in der Reithalle!!! Ich lasse mich gern wieder spontan Übrreden, das es doch noch nicht zu spät ist :)













Eure Momo