06.10.2016 Abschied von Angelika Muh


Good Bye Angelika!

Profil Angelika Muh

Die Kuh Angelika war seit 2010 ein Kamikaze.. Jedes Jahr unterstützten wir den Hof Butenland mit einer kleinen Spende um Angelika dieses tolle Leben dort zu ermöglichen. Leider müssen wir nun Abschied von unserer Kamikaze-Kuh nehmen.


Diese Email erreichte uns....

Wir nehmen Abschied von Angelika

Einschlafen dürfen, wenn man müde ist,
eine Last fallen lassen dürfen, die man lange getragen hat, ist eine gute Sache.

Hermann Hesse

Angelika, geb. 20.1.2002 lebte seit Juni 2008 auf Hof Butenland.

Angelika Muh wurde bei einem Bauern entdeckt. Sie war völlig abgemagert. Der Bauer hatte versucht, während der Geburt Angelikas Kalb mit einem Strick herauszuziehen und dabei den Geburtskanal verletzt. Sie kam in eine Klinik, wo sie medizinisch versorgt wurde und eine aufgetretene Labmagenverlagerung operativ behoben wurde. Angelika hat sich danach aber nicht mehr richtig erholt und war als Milchkuh für den Bauern wertlos geworden. Dank guter und intensiver Pflege wurde Angelika wieder gesund und zunehmend selbstbewusster. Angelika hat sich lange Zeit den Job der Herdenchefin mit Frieda geteilt und wurde dadurch auch uns Menschen gegenüber zugewandt. Im Sommer 2014 haben wir sie auf unsere Krankenweide gebracht, da Angelika körperlich abgebaut hatte und wir sie lieber im Blick behalten wollen.

In den vergangenen Wochen wurde ihr Gangbild schlechter. Die Athrose behandelten wir mit Schmerzmedikamenten. Mehr konnten wir nicht tun. Heute konnte Angelika nur noch schwerfällig aufstehen und legte sich bereits nach wenigen Schritten wieder hin. Der Tierarzt kam und wir haben sie erlöst.
*******

Wir danken dem Hof Butenland für Ihre tolle Arbeit und werden 2016 einen neuen Schützling im Kamikaze-Kreis willkommen heißen.
Hof Butenland - Kuhaltersheim