Geländetraining Grebenstein


Geländelehrgang Grebenstein April 26+28.04.2013


Galopp

Nach dem ich im letzten Jahr mit Ravinja einen Schnupperkurs in Gut Waitzrodt besucht habe und Stuti und ich festgestellt haben, dass uns das viel Spaß macht, wollten wir das in 2013 fortsetzen.

Kurzfristig bekam ich dann noch einen Lehrgangsplatz bei Jürgen Brocks auf der VS Strecke in Grebenstein. Freitag, 14:00 Uhr musste ich los, aber wirklich niemand konnte mich von meinen Mädels begleiten. Also hatte ich gleich 2 große Ereignisse an einem Tag. Ich fahre zum ersten Mal allein mit meinem Pferd wo anders hin und ich nehme an einem richtigen Geländetraining teil.

Voller Vorfreude und total nervös packte ich die Sachen und bat meine Prinzessin einzusteigen. Vor einem Jahr haben wir für das Verladen min. 2 Stunden eingeplant, jetzt darf ich ihr den Strick über den Hals legen und sie marschiert rein. Ich war sehr stolz auf uns und fuhr los.

Auch das Abladen und fertig machen klappte super. Sie war leicht nervös, blieb aber ruhig und gewöhnte sich schnell an die Umgebung. Die Strecke befindet sich teilweise im Wald und teilweise auf Wiesen. Sie ist gepflegt und gut in Schuss und beinhaltet wohl um die 90 Hindernisse. Das war echt beeindruckend.
Zusammen mit 2 weiteren Reiterinnen die aber schon geübt sind, fingen wir an im Schritt einen kleinen Hang hoch und eine 2er Treppe runter. Natürlich musste ich fast bei jedem Hindernis mit dem Trainier diskutieren.. „Nein das traue ich mich nicht!“.. „Doch, doch.. einfach anreiten, dein Pferd macht das schon“.. Tja irgendwann hab ich es aufgegeben und mein Pferd machen lassen. Sie war grandios und soo mutig und aufmerksam.

Weiter ging es mit einem steilen Abhang im Wald… auch das machte sie prima, aber es war ordentlich anstrengend. Anschließend sprangen wir eine Baumstammreihe im Wald, wo mir bei der ersten Runde wirklich der Schwung fehlt. Ich muss lernen meinem Pferd zu vertrauen und vorwärts zu reiten. Mit mehr Grundtempo klappte es dann super.
Weiter ging es zu einer Wiese mit einer Treppe mit 3 Stufen, nach kurzen Anlaufschwierigkeiten klappte es hoch wie runter super und wir wurde als gelassener. Weiter ging es zum 1. Wasser ein kleiner Teich, kniehoch aber erfrischend :) . Ohne Probleme lief sie anderen hinterher und ein und Aussprung haben wir geübt. Das klappte wie am Schnürchen. Zum Abschluss ging es auf diese Wiese. Wir sprachen einzelne Baumstämme und nochmal Wasser mit einem Baumstamm als Aus-bzw. Einsprung. Ich war echt begeistert von meinem Pferd und deshalb habe ich mir für Sonntag gleich noch einen Platz gesichert und das Turnier sausen lassen.
Leider gibt es von dem 1. Tag keine Fotos oder Videos.

Die Treppe zum Aufwärmen

Der 2. Tag begann früh morgens. Heute war meine Schwester mit dabei. Wieder sehr unkompliziert verlief die Anreise. Die 2er Treppe zum Aufwärmen

Ich war richtig gut drauf und wir fingen wieder mit der 2er Treppe zum Aufwärmen an. Weiter ging es zum Abhang im Wald und dann zu ein paar Baumstämmen und eine Erhöhung im Wald.

Abhang im Wald

Abhang im Wald mit Tempo

Waldstrecke kleiner Parcours

Tiefsprung Wald

Anschließend wieder auf die Wiese mit Gräben und Wasser…
Da passierte es leider auch, dass ich den falschen Graben anritt und leider mein Pferd verlassen hab… Nach der langen Galoppstrecke, bei der ich mich zum ersten Mal getraut habe los zu lassen haben wir unser eines Hufeisen verloren, was zu Folge hatte, dass ich die letzte Übung nicht mehr reiten konnte.. Aber das machte nichts, ich war so begeistert und stolz auf uns. Stuti war entspannt und ich bilde mir wirklich ein, dass es ihr Spaß macht.

Wiese und Wasser mit Outtake :)

2. Versuch Graben, Wasser und weitere Sprünge



Wenn alles gut geht, sehen wir die Strecke am nächsten Wochenende schon wieder…

Die letzte Aufgabe.. Galoppstrecke

Eure Joana