16./17.02.2013 Springlehrgang mit Kai-Steffen Meier


Springlehrgang bei Kai-Steffen Meier in Bad Orb

2011 habe ich an zwei Lehrgängen bei Kai teilgenommen und war jedes Mal begeistert. Warum nicht einen Lehrgang bei uns machen, dachte ich mir. So schrieb ich Kai einfach eine Email und nach einigen Wochen (es war ja mitten in der Saison) antwortet er. Er war nicht abgeneigt und schlug vor, Ende der Saison noch einmal drüber zu quatschen.
Und tatsächlich im Spätsommer stand der Termin fest. Im Februar kommt Kai zu uns auf den Löwelsberghof nach Bad Orb. Ich hab mich soooooo gefreut.

Die Vorbereitungen liefen gut. 27 Teilnehmer hatten sich angemeldet. Der Zeitplan war erstellt und die Unterkunft für Kai gebucht. Mit dem Hotel an der Toskana Therme konnten wir glaube ich gut punkten.

Samstag um halb 10 gings los. Ich ritt gleich in der ersten Gruppe mit. Los gings mit Trab- und Galoppstangen. Anfangs ritt ich viel zu verhalten. Mehr Galopp hieß es, diesen Satz sollte man am Wochenende noch öfter hören =) Dann folgten Cavaletti in gebogener Linie. Für manche gar nicht so leicht, alle 3 zu treffen. Lenis Galopp war jetzt schon deutlich größer und raumgreifender. Weiter ging es mit Cavaletti, gebogene Linie mit 2 Galoppsprüngen auf Oxer und wiederum auf gebogener Linie auf ein Cavaletti. Ich musste ganz schön zu reiten, schaffte aber meistens die 2 Galoppsprünge. Zum Abschluss ging es in eine Reihe an der langen Seite.

Es kamen 2 weitere Gruppen. Zum Mittag setzten wir uns im Reiterstübchen zusammen und genossen das von den Teilnehmern gespendete Buffet. Momo ritt mit Bruno und Aurora mit. Kai konnte ihr für jedes Pferd die passenden Tipps geben. Nine konnte Ente leider nicht selbst reiten, hatte aber eine Freundin als Ersatzreiter mitgebracht, die, wie ich finde, das sehr gut gemacht hat.

Es war mir wichtig die Gruppen mit gleichen Leistungsständen einzuteilen. Ich glaube, dass ist mir größtenteils auch gelungen. Trotz 4er Gruppen kam jeder schnell dran und es ging alles zügig weiter.

Um 17:30 Uhr war für heute Schluss, in nur 10 min. waren die Sprünge zusammen geräumt, die Halle durchgefahren und der Parcours für Sonntag aufgestellt.










Am Sonntag startete der Lehrgang bereits um halb 9. Auf dem Programm stand eine Cavalettireihe auf der Mittellinie, gerade und mit gebogener Linie auf rechten oder linken Steilsprung, eine Kombination sowie eine weitere Gymnastikreihe.

Leni war heute ein anderes Pferd, der Galopp war gefühlte 5 Meter größer. Cavaletti gebogen auf Steil 2 Galopppsprünge…überhaupt kein Problem, wir schafften die 2 Galoppsprünge sogar mit dichter Distanz…Wahnsinn…=) Heute ritt ich mit Julia Schecke und Lusia Faber. Bei uns 3 lief es wie am Schnürchen…Kai lachte und meinte „die Strebergruppe ja?“ Ein wenig mehr geradeaus, bei großen Distanzen Hand schön zu, das war so ziemlich das Einzigste was noch zu verbessern war. Eine kleine Abschlussrunde, die schon eine gute Höhe hatte, verlief ebenfalls fehlerfrei….Leni war glaub ich noch nie so gut gesprungen oder vielleicht bin ich noch nie so gut geritten!?

Auch bei den anderen Teilnehmern konnte man die Arbeit am Samstag gut erkennen. Die Pferde waren frischer, eifriger im Galopp und mit Spaß bei der Sache.

Jeder der 27 Teilnehmer war begeistert. Wir hatten alle was gelernt und hatten viel Spaß. Einen großen Dank an Familie May, die vielen Fotografen, die Einsteller vom Löwelsberghof und natürlich 1000 Dank an Kai für das super Wochenende.














Sarah