11.08. – Turnier in Offenbach Rumpenheim

Vielseitigkeitsturnier

Offenbach Rumpenheim

Das Tempelturnier - KAMIKAZE-TERROR

... es war der 11.08.2007, 8 Uhr morgens. Die Pferde müssen für das Turnier auf dem Tempel in Rumpenheim verladen werden. Kein Problem oder doch? Boris war an diesem Morgen der Meinung... nö, mit dem Hänger fahren habe ich keine Lust. Ich will lieber mit Martina & Co. Kräftemessen und Fangen spielen. Naja irgendwann war es Boris dann doch zu langweilig geworden (weil er ja ständig gewonnen hat) und ging dann ganz in aller Seelen Ruhe in den Hänger, wo klein Endi seit Stunden schon wartete. Da kann man nur sagen ... ES KANN NUR BESSER WERDEN .... :o)

Auf dem Abreiteplatz angekommen trafen wir uns alle zusammen. Das heißt: Martina, Nine, Momo, Corinna und unser neues KAMIKAZE Mädel Anja, nicht zu vergessen die Kleine ... war als TT natürlich auch dabei.

Martina und Boris, Anja und Rockett machten sich schon mal locker, da der Geländereiter Wettbewerb langsam los ging. Für Anja und Rockett war es ein spannender Moment. Sie gingen beide ihre erste Vielseitigkeitsprüfung.

Als erstes startete Anja. Sie nahm sich das zu Herzen was sie sich vorgenommen hatte ... gut durchkommen. Und das wurde dann mit einer Wertnote von 7,5 belohnt. Sie freute sich das alles so gut geklappt hat. Eins muss an dieser Stelle gesagt werden: "Das man vor drei Wochen noch über Rockett sagte, dass sie ein nicht rittiges Pferdchen sei, zeigte sie sich in der Prüfung aber als ziemlich rittiges Pferdchen!" [Wie manche Trainer sich doch täuschen können - Kommentar von Martina]



Seltenes Bild: Anja im Busch :)



Danach hieß es Daumendrücken. Martina und Boris gingen an den Start. Es war ein schöner und sauberer Ritt. Die Wut vom Morgen war vergessen. Beide wurden mit einer Wertnote von 6,9 belohnt. Boris hast Glück gehabt. Ich glaube Martina hätte dich auf der Haimfahrt nicht im Hänger, sondern hinterm Hänger angebunden. "I´m walking.... " *sing* :o)

Am Ende hies es für Anja und Rockett einen tollen 2. Platz und für Martina und Boris einen 5. Platz! Herzlichen Glückwunsch :o)



Martina und Boris ...


... im neuem Kamikaze-Outfit *G*


Nun kam die 2. Prüfung, E-Stil, für Senioren. An dieser Stelle muss gesagt werden, dass Corinna noch nicht zum alten Eisen gehört! [Anja was hat Corinna dir bezahlt um das zu schreiben? *kicher*] Teba und Corinna hatten sich gut vorbereitet. Beide gingen mit einem guten Gefühl auf die Geländestrecke. Dies wurde auch mit einer Wertnote von 7,2 bewertet. Leider reichte es nicht zu einer Platzierung. Am Ende wurde sie 11. und somit 2. Reserve. Aber sie können beide Stolz auf sich sein.



auch für Corinna und Teba lief alles super!













Guck Guck :)


Viel los auf dem Tempelplatz!


Gespanntes Warten und Bangen auf die Kamikazers :o)


Jetzt begann die 3. Prüfung. eine E-Stil Prüfung. Die Strecke war schon ein wenig anspruchsvoller als die E-Prüfung davor. Momo und Boris gingen nun als erster von unserer Truppe an den Start. Es war eine flüssige Angelegenheit ... Galopp ... Sprung ... Galopp ... Sprung. Und somit gingen beide mit einer 7,2 raus. [Mensch Anja, hast die sensationelle Grundnote von 7,7 vergessen - Boris ist leider beim Wall am Hindernis vorbeigezischt]






Attacke!









Augenblicke


ein bischen mehr Begeisterung bitte :-P


Wir haben ein Schleifchen *g*





Corinna für dich doch auch ;o)


So kann es aussehen *lach*







Kamikaze-Runde *YIPPIE*





Guter Boris!











Zu guter letzt startete Corinna und Teba. Für sie ging es nun um einiges. Punkte sammeln für die Kreismeisterschaft - für Momo ging es ebenfalls um die Kreismeisterschaft. Ich würde sagen, sie hatten beide ein bisschen Herzklopfen. Aber der Ritt war wirklich sehr schön anzusehen. Sie waren ein Team! Wertnote 6,9! Reicht es für die Kreismeisterschaft?? Wir wollen alle zusammen die Daumen drücken.

Am Schluß der Prüfung hies es Platz 4 für Momo und Boris und für Corinna und Teba einen 5. Platz. Auch hier sagen wir Herzlichen Glückwunsch!

Das einzige was jetzt noch offen steht ist: Wo liegen wir in der Mannschaftswertung? Wir gingen uns erkundigen an der Meldestelle ... und ... momentan liegen wir auf dem 1. Platz! SUPI! Da wir ja noch dringend jemanden brauchten, der das A für uns reitete schlug Anja vor, eine Freundin Namens Norma mit ihrem Pferd Riccardo starten zu lassen. [Mannschaft mit Corinna, Momo, Anja und Norma] So haben wir es dann auch vorab abgesprochen und am morgen genannt. Leider war eine andere Mannschaft ein kleines Stückchen besser und schubste uns vom 1. Platz weg. Aber ein guter 2. Platz ist besser als ein 3. oder 4. ! ;o)








Die Unterstützung in der Kamikaze-Mannschaft: Norma und Riccardo! Super gemacht!!!



Der Tag hatte sich ziemlich gezogen. Wobei wir ja ständig was zu feiern hatten. Es wurde ein Sekt nach dem anderen aufgemacht. Sarah, die ihren Namen als Kassiererin (für Fremdleser: sie ist Kassenwartin im Reit- und Fahrverein Offenbach-Rumpenheim eV) von Corinna verpasst bekommen hatte, hatte alle Hand voll zu tun. Sie war am Ess- und Trinkstand und musste ständig dafür Sorgen, das Nachschub vorhanden war. Balou hatte sich unsterblich in die Kassiererin verliebt. Er stand ständig in der Schlange vor dem Essenstand und wartete bis er von seiner alles gebliebten Kassererin eine Wurst bekommen hat (dies wiederholte er mehrmals; wir wollen gar nicht wissen wie viele Würstchen er gefressen hat). Wir hatten echt Spaß!

Es waren eine Menge Reiter am Start gegangen. Um die Zeit ein bisschen Tod zuschlagen haben Corinna und Momo, Balou und Ria uns ein paar Kunststückchen vorgeführt. Es eine Gaudi! Mir kam es so vor, als wäre im Moment die Hundeinlage mit den beiden Mädels interessanter für die Zuschauer gewesen, als sich für die Reiter die gerade in der A-Strecke unterwegs waren zu interessieren.

Ja, so ist das halt... wenn ein KAMIKAZE-HAUFEN zusammen kommt. Es ist Stimmung angesagt!!

Eure Anja



...für die Zaungäste lohnte es sich dann auch noch ;)