1. Geländetraining Gut Waitzrodt


1. Geländetraining für Ravinja

Endlich war es soweit. Am 17.08.2012 machten wir uns gegen Abend auf den Weg zum Geländetraining auf Gut Waitzrodt mit Janine Höhne.
Von der IGV Hessen wurden dort 2 Schnupperkurse angeboten. Sehr gespannt und voller Freude machten wir uns fertig und ritten zum Springplatz. Ravinja war sehr ruhig und entspannt… Klar das gefährliche Richterhäuschen, was bereits für das anstehende Turnier aufgebaut war, machte und zu schaffen aber sonst war sie sehr artig.
Wir trabten und galoppierten schon ein wenig und schauten den anderen zu… ich hatte schon mächtig Respekt.. „Aber, wir machen sowas ja noch nicht“ !



Wir hatten ein bisschen Verzug, aber dann ging es los.. Zum Anfang ein kleiner Baumstamm, kaum größer als eine normale Springstange… Stuti war gut drauf und ging ohne Problem drüber…
Die Atmosphäre im Wald entspannte sie.. sie hatte nichts zum Gucken, fühlte sich sehr wohl.
Weiter ging es zu einem höheren Baumstamm… ein bisschen mehr Grundtempo aber auch das war kein Problem…
Das nächste war eine leicht gebrochene Distanz, Baumstamm und kleine Pyramide aus Holzstämmen.. Die Breite beeindruckte mein Pferd ebenfalls nicht… Der nächste Sprung war
der Steil mit dem umgedrehten Besen :-) Stuti springt einfach drüber also ob sie es schon immer macht..
Bis zu diesem Punkt des Trainings war ich eigentlich schon mehr als zufrieden und habe auch viel Lob von Janine bekommen…

Aber dies sollte noch gesteigert werden.. Wir übten den Aufsprung! Ein kleiner Absatz (ca. 90 cm) vom Springplatz auf den Dressurplatz sollte es sein.. wir ritten vorsichtig im Trab an und Ravinja musste leider erstmal merken, dass es nun „hoch springen“ und nicht „drüber“ hieß und stieß sich leider das eine Hinterbein an.. bei den nächsten Malen hatte sie es aber verstanden und auch super gemeistert… Das Ganze dann anschließend von oben nach unten aus dem Trab…
Ich war beeindruckt und mir und meinem Pferd.. Wir haben beide sehr viel Mut bewiesen und emotional eine riesen Steigerung unseres Vertrauens und der Ausbildung erreicht.


Video 1. Sprünge


Video Aufsprung


Video Tiefsprung

Der letzte Part war dann das kleine Wasserloch.. Bisher mied mein Stuti jedes noch so kleine Wasserpützchen auf dem Boden und auch ohne meine tapferen Mitstreiter wäre sie so schnell nicht in das Wasser gegangen… Nach ca. 2 Minuten und dem Vorreiten eines meiner Gruppenmitglieder ging sie brav rein, war kurz erschrocken und später war es kein Problem mehr. Selbst den kleinen Aussprung machte sie brav, aber die Kräfte verließen sie einfach. Sodass ich entschied auf zuhören.. Janine stimmte zu uns so ging in ein wenig Schritt und brachte sie zurück zum Anhänger.



Was ein Tag, ich bin sehr stolz auf uns und hoffe auch, dass es Ravinja Spaß gemacht hat. Sie hatte auf mich jedenfalls so den Eindruck gemacht… Keine Verweigerung, sie hat schön angezogen bei den Sprüngen und stehts die Ohren nach vorn gerichtet.

„Wenn du galoppierst bebt die Erde, der Himmel öffnet sich und der Weg ist frei“


Leider sind die Bilder nicht die Besten...
Eure Joana