Gezwungene Auszeit

Spätestens am Turnier in Rumpenheim wusste ich, mit Lenchen stimmt was nicht. Sie sprang nicht richtig aus der Schulter raus, alles nur auf dicht und nach Sprung 6 war sie platt.
Frau Dr. Kasitz stellte fest, ihre Muskulatur ist völlig übersäuert, sie kann so nicht richtig springen. Sie soll vollkommen Getreidefreies Futter bekommen. Paralell zu Frau Kasitz behandelte Dr. Meyerhofen Leni.
Es vergingen knapp 2 Monate in denen sie regelmäßig behandelt wurde, viel über erhöhte Stangen longiert und geritten wurde und eine absolute Springpause herschte.
Die freien Wochenenden haben wir irgendwie auch mal genossen.
Dann wieder die ersten Springstunden. Sie war willig, machte einen viel besseren Sprung.
Nebenbei hüpfte ich sie noch 1x die Woche über 2 einzelne Sprünge.
Auch Dressurmäßig lief sie wieder besser. Nicht mehr so aufs Vorderbein, wieder besser nach oben.
Mittlerweile reite ich sie ganz ohne Sporen. Ich muss zwar etwas mehr schwitzen, aber sie läuft auch ohne Sporen so wie es sein soll.
Unser Hoffest stand vor der Tür. Ursprünglich hatte ich mit Christina eine kleine VS-Vorführung geplant. Wir waren der Meinung „Leni darf wieder“
So stellten wir uns alles noch mal zum üben in die Halle. 2x Baumstamm, von Jonathan May gebaut (hier noch mal 1000 Dank) Milchkannen, dekoriert mit Stroh und Blumen, Ein luftiger Eck-Oxer und als Highlight ein Tisch. Leni war frisch, motiviert und sprang wieder fleißig ab. Ich war super zufrieden.
Am nächsten Tag war das Hoffest. Leni war zwar etwas nervös, erledigte ihren Job aber bestens. Als wir über den Tisch sprangen, hörte man nur „WOW“ hihi…wir hatten echt Spaß gehabt.





Es stand fest, Leni darf wieder in Busch….ein Training in Büdingen ist geplant.
Am 29.06. waren wir dann in Büdingen. 30 Grad und 1000 Bremsen.
Leni war wie ausgewechselt. Riesen Galoppade, frühe und flüssige Absprünge, super motiviert. Die Anforderung hielten wir heute noch etwas gering. Sie soll nicht überfordert werden. Am 19.07. wollte ich mal bei Micha auf dem Tempel reiten. Hier folgen dann denk ich auch wieder ein paar A-Sprünge. Evtl. wollte ich in Büdingen das E-Gelände reiten. Vielleicht dann in Hünfeld wieder ein A. Sehe den nächsten Monate positiv entgegen, jedoch alles langsam angehen.
Wir hatten auf jeden Fall sehr viel Spaß in Büdingen =)
Sarah