15.10.2011 - Corinnas Geburtstagsjagd


Corinna lädt anlässlich Ihres 40. Geburtstages zu einer Jagd
40 ! Das ist ein runder Geburtstag, der gefeiert werden muß. Und was passt da bei einem Kamikazegirl besser, als eine kleine Jagd zu veranstalten...vorallem, wenn das Kamikazegirl Corinna ist?

Gesagt, getan- am Samstag den 15.Oktober waren wir also eingeladen mit Corinna zu jagen und zu feiern. Zum Stelldichein um 11 Uhr wurden wir (mein Mann Alex, meine Tochter Sarah und ich) von Corinna mit einem Glas Sekt begrüßt - Sarah bekam natürlich Orangensaft ;-)


Das Geburtstagskind begrüßt alle

Bei strahlendem Sonnenschein wurde gelacht und auf den Beginn der Jagd gewartet.. Hier einige Impressionen davon











































Ruckzuck war es soweit und die Reiter wurden auf die Pferde und die Zuschauer auf die bereit stehende Rolle gerufen. Nach ein paar Runden auf dem Platz, um die Pferde aufzuwärmen, fand Corinna noch Zeit für eine kleine Ansprache.

Damit ging es auch schon los auf die Strecke!























































Ein kleines, aber feines Feld von Reitern machte sich auf den Weg. Wir Zuschauer fuhren in der Zeit zum ersten Punkt auf der Strecke - eine Reihe von Sprüngen im Wald.

Leider mußten wir etwas länger warten, da Limit, den Momo ritt, sich unterwegs überlegte, man könnte sich ja mal in den Bach setzen statt durchzulaufen. Danach mußte Momo außenrum reiten, Limit mochte nicht mehr ins Wasser.

Aber dann war es soweit und mit Jubel und Applaus begrüßten wir unsere Reiter am Billard.


Corinna mit Boris am Billard























und ein paar Impressionen vom Wagen :-)















Und es ging auch schon wieder weiter, holter die polter über die Waldwege zum nächsten Treffen mit den Reitern am Stopp.

Übrigens war Corinnas "Großväterchen" Balou mit uns auf der Rolle!Beim Stopp gab es für jeden Würstchen, Brötchen, Sekt, Bier oder Saft - jeder wie er mochte. Es fand sich Zeit über den ersten Abschnitt zu plaudern, neue Leute kennenzulernen und kurz durchzuatmen, bevor es weiter ging.





















































Dann ging es weiter.. einen Sandberg ging es hinunter mit anschließendem Sprung...















Leider hatten wir ab hier keine wirkliche Möglichkeit mehr, die Reiter zu beobachten. Zu aller Schreck trafen wir sie nochmal im Wald und uns wurde zugerufen: "Ein Ersatzreiter wird gebraucht". Glücklicherweise war alles halb so schlimm! Nine wurde am Knie getreten und hatte natürlich Schmerzen. Sie konnte deswegen nicht weiterreiten. Später gab es noch Entwarnung - nichts gebrochen.











In leicht veränderter Pferd/Reiter Paarung ging es also zurück zum Stall. Wir fuhren schon mal vor...

Nach etwas warten kamen die Reiter dann auch zurück..


Danach stand auch schon das Buffet bereit. Lecker Spanferkel mit einer Auswahl an Salaten. Da wir bei dem herrlichen Wetter draußen saßen, lichteten sich so langsam die Reihen, denn gegen Abend wurde es doch kühl.

Aber so ganz vorbei war es noch nicht:

Momo hatte noch eine Überraschung und so zogen wir bei Kerzenschein um ins Stübchen - was wohl kommt?

Sirenen!
Eine Taschenlampe flammt auf.
POLIZEI!

Jawohl Leute - unsere Corinna bekam einen Stripper!

Nachdem die ein oder andere mit ihm tanzen oder seine Handschuhe ausziehen mußte, war Corinna dran. Er fesselte sie mit Handschellen an einen Stuhl, tanzte für sie und fing an sich auszuziehen. Da Corinna ihm helfen sollte, befreite er sie doch wieder - aber Corinna legte Hand an und so war der junge Mann schnell immer weniger bekleidet ;-) Ob er am Ende wirklich ganz nackt war, ist sein und Corinnas Geheimnis!





Und so ging dieser wirklich schöne und lustige Tag zu Ende!

Ich hoffe, der Bericht gibt allen die nicht dabei waren einen kleinen Einblick wieviel Spaß wir hatten.


Eure Nicole