21.05.2011 Kamikazetreffen in Altenstadt


Momo's Geburtstag


Am 21.05.2011 war es endlich soweit… Ich durfte endlich einen Teil der Kamikaze-Reiter kennenlernen. Gegen Mittag machte ich mich auf den Weg. Die fast 180 KM vergingen vor Aufregung sehr schnell. Ohne Verkehrsstörung und mit Hilfe des Navi erreichte ich relativ schnell Altenstadt und wie es Nine´s beschrieben hatte, war dort auch gleich die Reitanlage zu sehen. Ich wartete an einem Feldweg auf Ilka und kurze Zeit später suchten wir uns einen Parkplatz am Reitgelände. Was sich gar nicht so einfach herausstellte Wink Aber wir fanden dann doch noch ein geeignetes Plätzchen am Ende der Reitanlage.

Wir liefen einmal quer über den Stallbereich und erreichten dann den kleinen Zuschauerbereich am Springplatz. Eine Springprüfung der Kl. A* war gerade am Laufen und wir hielten nach Momo und dem Rest Ausschau. Da ich bisher ja noch keinen gesehen hatte, war ich froh, dass Ilka bereits Momo kannte und es dauerte nicht lange, bis wir das Geburtstagskind gut gelaunt am Springplatz fanden.

Einige Kamikazers hatten zusammen gelegt und Ilka hatte sich mühevoll um ein tolles Geschenk gekümmert… Es gab viel Nützliches für Momo´s Nachwuchsstütchen „Was A Bee“, u.A. eine Putztasche, Aluspray, ein Buch zum Thema „Freud und Leid mit einem Fohlen“ und einige Dinge zur Unterstützung des allgemeinen Wohlbefindens. Wir begrüßten uns, gratulierten zum Geburtstag und neuem Pferd und übergaben Momo ihr Geschenk. Anschließend wurden wir mit Sekt und Wasser versorgt und genossen die Wärme und das schöne Wetter.

Interessant war für mich natürlich die Geländestrecke, die Ilka und ich erst einmal anschauten. Mit viel Mühe angelegt und sehr gepflegt und teilweise schon sehr anspruchsvoll. Die Zeit verging wie im Flug und nach viel Gequatsche und einem schönen aber sehr heißem Nachmittag hatte sich Ilka gegen Abend verabschiedet. Ich blieb noch ein wenig und schaute mir noch die letzte Prüfung, einen Geländereiter WB, an. Anschließend nahm ich endlich mein reali-t Pad in Empfang. Dann war es an der Zeit sich zu verabschieden.

Ich habe mich echt gefreut, einen Miniteil der Kamikazers mal persönlich kennengelernt zu haben und hoffe, bald wieder mal zu einem Stammtisch oder Treffen vorbeischauen zu können.
Leider blieb die DigiCam zuhause, aber Fotos werden beim nächsten Treffen unbedingt nachgeholt.


Eure Joana