07.03.2010 - Mannschaftsturnier Darmstadt-Kranichstein

Turnierbericht
Tja, Sonntag war es endlich soweit:


MANNSCHAFTSWETTKAMPF HESSEN-NASSAU
in Darmstadt-Kranichstein!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Von vorne:
Erste Prüfung war die Mannschafts-Dressur um 9 Uhr - igitt...
Das hieß um 7 Uhr aufstehen, 7:30 Uhr im Stall, Pferde putzen, alles einladen und um 8:30 Uhr Abfahrt...die sich natürlich verzögerte, weil es gar nicht so einfach ist 4 Pferde, 4 Reiter und Anhang zu koordinieren. Um 8:50 Uhr sind wir dann endlich los. Da wir 19. von 21. Mannschaften sein sollten, noch im grünen Bereich. Als wir in Darmstadt ankamen stellte sich heraus:

1. Die Prüfung hatte noch gar nicht angefangen das war um 9:30 Uhr
2. Wir waren 15. von 17. Mannschaften (4 Mannschaften hatten zurückgezogen)

Also alles easy. Wir (die Dressurreiter Pauline Bock, ich, Momo und Nicole Jeczabek, Mannschaftsführerin Heike Winter) haben uns dann die ersten 5 Mannschaften angeguckt, dann in Ruhe die Pferde und auch uns Reiter in den Mannschaftslook geworfen und ab in die hoffnungslos überfüllte Abreitehalle.

Diese hat sich Gott sei Dank nach und nach geleert, so dass zum Schluss der Abreitephase dann genügend Platz war. Mensch, was waren wir alle aufgeregt!!! Wir konnten es kaum abwarten.
Endlich war es dann soweit, unser erster Mannschaftsstart begann. Die Prüfung verlief super toll, alles klappte na ja, bis auf ein paar Kleinigkeiten hier mal ein Hüpfer vom einen, ein Umspringen vom anderen usw. aber nichts dramatisches. Wir waren super zufrieden mit unserer Leistung und unsere Mannschaftsführerin Heike auch. Dann hieß es warten auf die Noten und warten und warten. Dann das Ergebnis, wir hatten die Einzelwertnoten von 6,5 ; 6,8 ; 7,4 ; 7,3 (Reihenfolge der Reiter siehe oben) und für den Gesamteindruck gab es eine 7,3.

Da wir keine Ahnung hatten, wie das ganze nun gerechnet wurde, mussten wir warten, bis das offizielle Ergebnis kam. Wir tippten auf einen 3. Platz, was uns schon unheimlich stolz gemacht hätte. Zum Schluss erreichten wir sogar den 2. Platz und wir sind schier ausgeflippt vor Freude!

Danach kamen dann die Springer dran! Hier starteten Momo, Pauline Bock, Heike Winter und Anja Radloff. Die Startfolge war in umgekehrter Reihenfolge der Dressurplatzierung, d.h. wir waren bei jedem Umlauf zweitletzter Starter. Unsere erste Reiterin Momo lieferte eine saubere Null-Runde ab, was an sich schon eine Sensation war, denn der Wettergott meinte es besonders tükisch mit den Reitern, denn er sannte einen einzelnen Sonnenstrahl in die Halle - genau unter Hindernis Nr. 4, was fast jedem Reiter ein Problem bereitete!
Nach dem ersten Umlauf wurde dieses Hindernis allerdings entschärft...

Die zweite - Heike - hatte leider 12 Fehler (späteres Streichergebnis), die dritte Reiterin - Anja - schoss wie eine Rakete durch den Parcours mit 0 Fehler und der bis dahin schnellsten Zeit und der Fanblock geriet langsam in Extase und mischte die Halle auf! Jetzt kam es auf den letzten Umlauf an. Den musste die jüngste Reiterin Pauline (15) gehen!!! Der Sprecher sagte: Und jetzt hast du es in der Hand!
Ach du Schreck, muss der die so unter Druck setzen? Hoffentlich behält sie die Nerven!

Der Umlauf begann und mit jedem Sprung wuchs unsere Anspannung bis ins Unermessliche! Vor dem letzten Sprung waren wir alle nahe dem Herzinfarkt und:

Sie blieb 0!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Unser tosender Jubel brachte beinahe die Hallendecke zum Einstürzen. *lach* (Videos folgen^^) Jetzt hieß es Daumendrücken, denn die letzte Reiterin der letzten gegnerischen Mannschaft kam in den Parcours und konnte uns mit einem schnellen O-Fehler-Ritt noch den Sieg nehmen. Sie ritt wie eine gesengte Sau (ehrlich!) durch den Parcours und blieb fehlerfrei. Jetzt kam es auf die Gesamtzeit an. Wir hielten alle den Atem an... Es wurde gerechnet, gerechnet, gerechnet ... Dann endlich ertönte die Stimme des Spreches aus dem Mikrophon... in der Halle war es mucksmäuschenstill. Man konnte eine Stecknadel fallen hören.

Und: die Anderen waren langsamer!!!!!!!!!!!!!! Wir hatten gewonnen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wir konnten es kaum fassen, doch nach einer kurzen Bedenksekunde hatten wir es realisiert und brachen in ohrenbetäubendes Gejubel aus! :D

Jetzt stand noch die Gesamtwertung Dressur und Springen aus. Es wurde berechnet und bewertet. Was soll man sagen, wir waren genau punktgleich mit der anderen Mannschaft. Für den Gesamtsieg zählte allerdings die bessere Dressurnote. Somit wurden wir in der Gesamtwertung ZWEITER, was ein Erfolg für die Mannschaftspremiere!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diesen Tag werde ich so schnell nicht vergessen. Eine tolle Mannschaft, tolle Stimmung, toller Zusammenhalt, tolle Fans und das schönste zum Schluss:

Wir haben uns damit für die Teilnahme am Festhallenturnier in Frankfurt im Dezember qualifiziert und dürfen dort dann eine Mannschaftskür zeigen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mädels? Ich danke euch, für DIESEN TAG!
Ihr seid die BESTEN! :D
Bin stolz auf uns!



In der Abreitehalle...


Einreiten...


Ganze Bahn...


Grüßen... und fertsch :)


Pauline und Ich!


und alle zusammen!!!


Die "große" Siegerehrung! ;)


Eure Damiana