15.-17.01.2010 - Springlehrgang bei Siggi Haaf

Springlehrgang bei Siggi Haaf
Reitanlage Oberwald Weiskirchen – 15.-17. März 2010

Nach dem durchschlagenden Erfolg des letzten Jahres – wie uns berichtet wurde – konnte der Verein auch dieses Jahr Siggi Haaf wieder für einen Lehrgang gewinnen. Wir – Diamiro und ich – als immer noch ziemliche Neulinge, sowohl im Stall als auch bei den Kamikaze-Reitern, wollten da natürlich mitmischen. Wir sind im Springen nämlich noch ganz am Anfang und deshalb für jede Hilfe dankbar.

Die Teilnehmer waren in 4 Gruppen aufgeteilt. Diamiro und ich fanden uns in der zweiten Gruppe wieder, zusammen mit Tebchen und Corinna sowie Heike mit Sunny – wie schön! Am Freitag ging es locker flockig an die Basisarbeit: Galoppstangen überwinden und anreiten von Sprüngen. Das konnten wir gut :o) Diamiro und ich widmen uns nämlich leidenschaftlich der Cavalettiarbeit und so war uns das nicht fremd und wir haben uns nicht schon am ersten Tag blamiert *ggg* Siggi kennt die Züchter von Diamiro und war erstaunt wie gut mein Dressurpferdchen springen kann! Der Mann wurde mir immer sympatischer…

Am Samstag ging es um Kombinationen, Distanzen und Linien. Siggi hat das super toll erklärt und uns erklärt, wie wichtig das Zählen der Galoppsprünge ist. Seine Einstellung wurde mir im Laufe des Trainings klarer. Das hatte ich so noch nicht gemacht - Reiten, gucken UND laut zählen – das war eine Herausforderung für mich. Anfangs hab ich immer irgendwas vergessen. Entweder ich hab aufgehört zu reiten und richtig gezählt, oder ich hab gut weiter geritten, dafür aber nicht gezählt. Mann oh mann – das ist scheiße schwer. Am Ende haben wir unter den wachsamen, kritischen Augen von Siggi doch noch ein anständiges Ergebnis abgeliefert. Puh….

Sonntags war dann Parcoursspringen in Turnieroutfit angesagt. Natürlich bin ich OHNE weiße Reithose zuhause los, sodass ich den ganzen Weg noch mal zurückfahren musste. Strafe muss sein *ggg* In der Zwischenzeit durfte Mama mein Springross zum großen Showdown fertig machen. Ich war ja anderweitig beschäftigt. Gott sei Dank hat sich der Beginn unserer Gruppe etwas verzögert, sodass ich dann pünktlich zum Startschuss mit einem riesen Getöse im Sattel landete! Ich war ja jetzt schon fick und fertig – und jetzt noch reiten, konzentrieren und zählen? Also dann los….Nachdem wir alle in der Halle stehenden Sprünge und Kombinationen incl. eines überbauten Wassergrabens einzeln überwunden hatten, kam dann der große Augenblick – der komplette Parcours! Just in diesem Augenblick ist dann Diamiro endgültig die Puste ausgegangen (hab mich sowieso gewundert, wie toll der diese 3 anstrengenden Tage überstanden hat). Somit war der erste Durchgang eher so na ja – hatten 3 Abwürfe. Das hat Siggi natürlich so nicht durchgehen lassen :o) – Nach einer kurzen Pause also das ganze noch mal – und……jetzt war es anständig und wir wurden in den Feierabend entlassen…….

Fazit:
Drei super tolle, lehrreiche, arbeitsintensive Tage haben sich für uns mehr als gelohnt! Ich bin stolz auf meinen Dressurcrack – er hat das so toll gemacht. Und ich habe natürlich auch was gelernt. Siggi ist ein ganz toller Springreitlehrer. Beeindruckt hat mich, dass er sehr viel Wert auf eine fundierte Dressurausbildung legt. Das begegnet einem heutzutage nicht so oft. Ich würde das jederzeit gerne wiederholen!



Eure Damiana
Na worüber freut sich denn Silvie so....?


...na über die brandneue Kamikaze-Winterjacke! :)







Die Teilnehmer dieser Stunde: Heike, Damiana & Corinna


Corinna freut sich auch...


...denn nur fliegen ist schöner!





Dressurpferd hebt ab :)


Heike überm Kamikaze-Gatter