01.10.2009 - Fotoshooting in Studioatmosphäre

Endlich war es soweit...der langersehnte Tag war gekommen. Nachdem der erste Termin verschoben wurde, da doch mehrere Pferde meinten einen Arzttermin oder Klinikaufenthalt dem Shooting vorzuziehen, war nun ein neuer Termin gefunden und auch ich konnte mitmachen.

Es wurde früh aufgestanden und mein Pferdchen geputzt und gewienert. Man war ich aufgeregt. Gerade so, als ob ich fotografiert werden sollte. Und dann machten wir uns zu Fuß auf den Weg (um meine Stute bloss nicht zu viel zu bewegen und keinen Sattelabdruck zu hinterlassen).

Natürlich waren wir viel zu früh dran, aber so konnte ich wenigstens noch etwas vom Aufbau und den Vorbereitungen mitbekommen und doch nochmal schnell über das sowieso schon wie Speck glänzende Pferd putzen.

Und dann war es soweit. Ich betrat mit meinem Pferdchen die Longierhalle, die mit aufgebauten Blitzern und mit schwarzem Stoff abgehängter Holzwand wirklich einem grossen Fotostudio glich. TOLL!!!

Ich war gespannt, wie meine Stute auf das Ungewohnte reagieren würde. Aber nach kurzem betrachten der ganzen Sachen, war die Sache schon gleich langweilig für sie und kaum etwas war von ihrem Vollblut zu spüren ;))

Verschiedene Posen wurden probiert, Wünsche geäußert und auf alles bestens eingegangen. Momo und Isy waren voll damit beschäftigt, mein Pferd bei Laune zu halten und doch ein wenig den Araber raus zu kitzeln. Am Ende hatten sie wahrscheinlich vor lauter Gerte schwingen und herumrascheln Muskelkater in den Armen :0

Micha, der Fotograf, hatte alle Hände voll zu tun, um bei so einem schwierigem Modell die richtigen Momente abzupassen und dann auszulösen, wenn mal nicht die Ohren angelegt waren. Aber er hat es Klasse gemeistert und am Ende so viele Volltreffer gelandet, dass ich dann die Qual der Wahl hatte und mich kaum entscheiden konnte. Aber nach langem überlegen und schauen konnte ich mich dann für ein paar Bilder entscheiden und freue mich jetzt schon auf meine neue Wohnungsdekoration :) Die Bilder sind einfach ein Traum und ich möchte mich hier auch noch einmal bei Micha dem Fotograf, Momo und Isy für ihren Einsatz als Hundesitter und Animateure bedanken.

Der Tag hat sich wirklich in jeder Hinsicht gelohnt.

Hier ein paar Ergebnisse:


























Eure Patty