26.06.2009 - Horse and Dog Training


Training bei Corinna Winter


Hallo! Mein Name ist Mato und ich möchte heute von meiner dritten Trainingsstunde bei Corinna berichten. Mein Frauchen und Gracioso haben auch mitgemacht – die wollen ja auch was lernen.

Also, bei meiner ersten Stunde war mir das ganz Programm ja etwas suspekt. Na ja, bisher habe ich meine Aufgabe im Hüten von Schafen (die ersten 3 Jahre meines Lebens) und im Hüten von Gracioso (die letzen 1½ Jahre) gesehen. Und dann kam mein Frauchen auf die Idee, dass es ja noch mehr Aufgaben gibt, die man so als Hund lernen kann.

Corinna hat uns einen tollen Spielplatz aufgebaut – nur leider konnte ich beim ersten Training nicht so wirklich viel damit anfangen und dann immer das Warten…Puuuuuuuh! Dann wollte mein Frauchen auch noch „geh voraus“ von mir. Was ist das denn bitte? Aber jetzt sind wir ja schon bei der dritten Stunde und ich habe schon jede Menge dazugelernt.

Ich habe nämlich keine „kleine Lernschwäche“, wie mein Frauchen immer behauptet. Gleich am Anfang der Stunde habe ich mal Corinna gezeigt, dass ich mir das Kommando „Sprung“ aus der letzen Stunde behalten habe. Da hat sie mich einen kleinen Angeber genannt und ich war mächtig stolz ;-)

„Horse and Dog“ besteht aus mehreren Aufgaben, die entweder mein Frauchen mit Gracioso erledigen muss (und ich muss „Platz“ machen) oder ich muss mit den beiden eine Aufgabe gemeinsam bewältigen. Zum Aufwärmen gehen wir immer Schritt, Trab und Galopp. Ich muss „bei Fuß“ gehen und in der gleichen Gangart wie Gracioso laufen.


Hier müssen wir gemeinsam durchs „Wasser“ (was ist denn das für ein Wasser?) und ich darf nicht rechts oder links vorbei (wie bei allen Aufgaben – immer schön beim Schimmelchen bleiben).


Beim zweiten Versuch habe ich es richtig gemacht.


Und schon ging es zur nächsten Aufgabe. Frauchen und Gracioso haben mir die Aufgabe mit der „Brücke“ erst mal vorgemacht.


Mit dem Kommando „geh voraus“ muss ich als Erster über die Brücke, am Ende kommt „Platz“ und ich muss warten bis die Zwei auch über die Brücke sind. Halloooooo, am Ende der Brücke hat Momo gewartet und mich ganz lieb gerufen. Da komme ich doch gerne! ;-)


„Platz“ und warten – ist das langweilig!


Hier sollen die Beiden eigentlich seitwärts über die Stange...Vorderbeine vor der Stange und Hinterbeine hinter der Stange. Sieht denn keiner, dass das so nichts wird?


Das sieht schon besser aus. Ich muss immer noch warten...


….und noch einmal. Ist das langweilig!


Endlich hat es geklappt – jetzt können wir zur nächsten Aufgabe. Los geht´s!


Schade, noch eine Aufgabe für Gracioso…und ich muss schon wieder warten. Also Schimmelchen, schön vorwärts marschieren und die Füße heben.


Jetzt darf ich auch wieder mitmachen. Ha! Das Kommando „Sprung“ kenne ich schon ;-)


Müssen die Zwei sich eigentlich so breit machen? Wer ist jetzt hier der „Größte“?


Moment mal! Corinna will es heute wohl wissen. Das Hindernis kenne ich noch nicht! Nachdem ich vier, fünf oder sechs Mal um das Hindernis herum gelaufen bin, habe ich mich dann doch mal getraut. Frauchen war aber auch sehr streng und Corinna hat mir immerzu Mut gemacht.


Endlich zeigen mir mal die Profis wie das geht!


Balou und Ria haben mir die Angst vor dem Hindernis genommen. Ich habe mich wirklich über die Unterstützung gefreut ;-)


Und dann habe ich mich sogar mit Frauchen und Gracioso über den Sprung getraut. Habe ich den Beiden nicht schon oft genug gezeigt, dass ich einfach mehr Platz über dem Sprung brauche? Wer lernt denn jetzt hier nicht dazu?


Zum Schluss haben wir noch die Aufgabe „Tor“ geübt. Ich mache „Platz“, Frauchen macht das Tor auf…..


……Frauchen und Gracioso gehen durch das Tor, dann werde ich auf die andere Seite gerufen und muss wieder „Platz“ machen……


……..dann macht das Frauchen das Tor wieder zu.


Das war´s ;-)


Euer Mato