07.05.2009 - Springstunde beim Coach Winter - Teil 1

Rosis aufregender Donnerstag
UND... nach ca. 6 Jahren wieder Unterricht bei Corinna

Tebchen & Springstunde & viel Vorfreude!

Was hab ich mich auf den Donnerstag gefreut!! Relativ spontan hatte ich mit Corinna eine Springstunde bei den Wölfen vereinbart... Heike hatte nichts dagegen, dass Rosi und ich gegen Platzgebühr zum Springen kommen.

Bei allerherrlichstem sonnigen Springwetter hab ich den Rosi gesattelt und hab mich mit einer Bomben-Laune auf den Weg Richtung Weiskirchen gemacht. Da war mir allerdings noch nicht so klar, dass der Weg ungeheuer gefährlich ist und jede Menge pferdefressende Hindernisse überwunden werden müssen.

1. eine Jungfrau Maria am Feldweg

2. Baustelle am Löw, mit ROTEN Schilder *aaaaaahhh*

3. gelbe Bagger

4. Bahnschienen

5. eine Autobahnunterführung (in der es umso lauter halt, je lauter man trampelt)

Wir sind trotzdem heil bei den Wölfen angekommen. Und s´Punzel war auch da. *juhuuuu

Den Weg zum Springplatz kannte Rosi noch. Und nach 2 Runden Galopp haben wir uns auch wieder wie zuhause gefühlt.

Dann kam Corinna und es konnte losgehen. Als erstes ein Kreuz aus dem Trab zum warm werden. Rosi musste auch erstmal die Birne zum gucken hoch bekommen. Danach noch ein Kreuz aus dem Trab und im Anschluss eine Kombination. Der Weg dahin war für uns beide ziemlich schwer. Aber irgendwie hat es dann doch geklappt. Durch seine Größe ist es halt schwer, ihn zwar in seinem Tempo zu reiten und ihn dabei aber nicht auseinanderfallen zu lassen. Ja, eigentlich ein Männerpferd,- aber wir bekommen das schon noch hin! Einen kleinen Parcours sind wir auch gesprungen. Es hat super viel Spaß gemacht. Aber es war auch ganz schön anstrengend. Corinna hat uns super angeleitet.



















Nach dem Springen haben wir noch einen klitzekleinen Sekt getrunken und ich bin dann wieder nach Hause geritten. War ja ein anstrengender Ausflug und das Riesenbaby wollte glaub ich auch heim. Auf dem Heimweg hat es sich auch gar nicht mehr angestellt *G*

Ich hoffe dass das nicht die letzte Springstunde mit Coach Winter war ...

Eure Vicky

Leider bin ich etwas später aus dem Büro gekommen und konnte deswegen Vicky nicht mehr sehen - aber Corinna und Punzel erwarteten mich bereits :) Und Teba natürlich ;) Corinna und Punzel haben mir einen Parcour erstellt mit 3 Wassergräben! (1 echter mit Wasser, eine blaue LKW Plane, ein Bettlaken in blau). Nach dem abspringen ging es gleich in 2 Kombinatitionen, eine davon mit schmalen sprüngen... hat sie einfach toll gemacht! Dann weiter auf wassergraben nr. 1 - ein Steher, beim zweiten anlauf sprung und Thema "Bettlaken" gegessen. Beim großen LKW-Planen-Wassergraben ist sie auch 1x stehen geblieben und dann umso höher gehopst zum schluss auch eine Verweigerung beim Wasser-Wassergraben! Aber da selten 3 Gräben in einer Springprüfung vorkommen war ich volltotalrichtigsuperhappy!



















Wer wollte jetzt wenn zum Mond schiessen?! Keine Sorge nix passiert und Momo ist auch oben geblieben.





ch bin sooooo glücklich wie toll Teba mitgearbeitet hat, es war herrlich! Sie ist lang nicht mehr gesprungen, trotzem war sie sehr mutig auch bei höheren Sprüngen, sehr gut zu regulieren (dank Hanno-Reithlfter) und sie hat kein Himmelstheater bei den Wassergräben gemacht das ist das allerbeste! Ich hoffe diese Form bleibt ihr erhalten!



Eure Momo