12.04.2009 - Turniervorbereitung mit Corinna, Gravenbruch


Turniervorbereitung die Zweite


Als Momo letztes Wochenende bei Albrecht war, fragte ich an, ob das klappen würde, dass wir so mal zum Trainieren kommen könnten. Kein Problem, sagte Albrecht. Ruft einfach vorher an. Gesagt getan. Anja rief ein Tag vorher an, dass wir kommen wollten. Albrecht wusste zwar nicht so recht, wer nun die Anja war, aber egal. "Kommt einfach vorbei."

Sonntag morgens trafen Anja und Ich uns also im Stall ein, packten alles schön in den Hänger und fingen an die Pferde fertig zu machen. Der Herr Schimmel ist in Sachen verladen ein sehr spezieller Kandidat. Einfach gesagt: er läuft dann in den Hänger, wenn er das möchte. Ich ihm dann auch noch dankbar für seine gnadenhafte Tat sein *lach*. Also fing ich an zu verladen. Schimmelchen hat keine Angst, er testet hin und wieder. Und so kann es passieren, dass das Verladen 5 Min. oder 20 Min dauert. An diesem besagten Tag brauchten wir schnelle 15 Min. Manch Anderer wäre ausgeflippt, weil Herr Schimmels "momentan-hab-ich-kein-Bock" Blick auch nicht fachmännische Personen erkennen *lach* Als er dann zu 1/8 im Hänger stand, bekam er von Anja noch eine sanfte Reinschiebeinlage und dann gings ruck zuck. Rocky neben den Herr Schimmel und ab nach Gravenbruch.

Dort angekommen rief ich erstmal Momo an, die mit Sabi in Frankfurt beim Brunchen war und dann später zum Fotos knipsen vorbei kommen wollten. "WAAAS? Ihr seit schon da????? Wir haben grad mit dem Brunch angefangen" - "Ja Momo, Herr Schimmel war besonders gnädig mit uns heute *lach* " - "Einmal wenn man sich auf den Schimmel verlässt" flackste Momo zurück.

Aber wir liessen uns Zeit. Corinna war noch nicht da und so gingen wir erstmal über den Platz und schauten uns alle Hindernisse nochmals an und überlegten wie letztes Jahr der E-Parcour war. Bis auf ein zwei Sprünge bekamen wir ihn auch noch zusammen.

Für Gracioso war es das erste Mal, dass er auf eine Geländestrecke springen durfte/sollte. Wir waren doch alle recht gespannt, wie er das meistern würde. Das er springen kann, bewies er ja schon die letzten Wochen.






Corinna ließ uns erst über einzelne Hindernisse springen und schaute auf korrektes Anreiten und auch richtiges landen.


Um zu sehen, wie Gracioso auf einen Birkensprung reagiert (bei Pferden ist es wohl so, entweder sie lieben oder hassen ihn), hatten wir ein nettes Exemplar in angenehmer Höhe zum üben. Gracioso spitzte die Ohren und sprang sauber drüber.


Auf fürs Rocky war das kein Problem :)


Dann ging es zum ersten kleinen Miniparcour von 3 Sprüngen ....








Hier die Birke in gross *G* Gracioso und auch Rockett sind beide drauf losgeschossen. Kein Problem also für unsere Zwei.


Wasseraussprung auf den oben gelegten Reitplatz, kein Problem ...


... und runter mussten wir auch!


Hier die Reitplatzperspektive.












Nur Fliegen ist schöner ;-)


Für Anja und Rockett ging es jetzt auf die Strecke....








Im Anschluss wieder Gracioso und Ich.










Die Treppen idylisch im Wäldchen gelegen. Ohne zu zucken und sehr sanft sind wir da heruntergepurzelt.


Trakehnergraben ohne Probleme *G*










Auch Rocky hatte dieses Jahr kein Problem mit den Treppen. Letztes Jahr gabs Fehlerpunkte, weil Rocky nicht so runter wollte.










Das Lob hatten sich wirklich beide verdient. Ein toller Tag ging in Gravenbruch zu Ende (im Stall dann weiter).








Vielen, vielen Dank nochmal an Albrecht, dass wir kommen durften!!! Wir sehen uns am Turnier wieder :-)



Eure Martina