30.03. - 01.04.07 – Lehrgang und Abnahme des Jagdabzeichens

Lehrgang zum Jagdabzeichen

Corinna und ich sind vom 30.3. bis 01.04.07 mit Teba im Gepäck nach Sinzig-Franken gefahren um bei einem Jagdlehrgang der Rheinlandmeute mit zu machen!

Jackomo musste wegen der Sehnenverletzung leider zu hause bleiben. Vor Ort hielten wir nicht hinterm Damm damit, das wir ein ziemlich narrisches Pferd dabei haben, und nicht sicher sind ob wir das Abzeichen bestehen würden. Das gute Pferd ist noch in Frankfurt, wir konnten leider nur die Stute mitnehmen. Wenn man das vorher oft genug erwähnt dann blamiert man sich nicht völlig wenn man auf dem zappeligen Ding sitzt.


Na erkennt man die beiden?! ;o)


Tebchens Horrorgatter




Der Lehrgang ging Freitags los. Neben dem Springtraining hatte man auch die Möglichkeit einmal ganz nah bei den Meutehunden zu sein. Sie sind wirklich total lieb, freuen sich über jeden und wollen schmusen, auf den ersten Blick gar nicht so "wild" wie man meint. Außerdem steht diese Meute wirklich gut im Appell, ganz großartig! ... aber naja, nachdem man eine weile gestreichelt und gekloppt hat, beobachtet man wie sich diese unsauberen Tiere gegenseitig anpinkeln, ansabbern und auch ankacken.... plötzlich kamen mir meine Hände ganz klebrig vor *schauder*

Corinna und ich ritten nacheinander Teba, sie trainierte für das große Abzeichen Klasse 2 und ich fange klein an, Stufe 1!

Der Lehrgang in einer unheimlich symphatischen Gruppe beinhaltete neben dem reiten, dem Hundetraining natürlich auch theoretischen Unterricht.

Wir verbrachten 2 schöne Lehrgangstage, an denen Teba sich von allen Seiten zeigte: wunderschön. ab und zu flippte sie völlig aus, z. B. weil eine Fliege ankam oder ein bisschen Reitplatzsand gegen ein Gatter kam und das macht ja Geräusche...

Aber sie war auch leistungsbereit, Top in Form, machte einen super Sprung und begeisterte Trainer und Hofbesitzer.



Von weitem HUI, von nahem PFUI

Die Prüfung am Sonntag verlief auch bestens, man musste je einzeln und in einer Gruppe einen Parcour absolvieren. Das 2er Abzeichen höhere Sprünge und mit Führungswechsel im Galopp.






Momo ist die links im Bild ;o)




Gut das ich das mit Teba nicht machen musste, ich glaube sie wäre mir durchgegangen. Durchgehen ist ohnehin ein gutes Stichwort, nach bestandener Prüfung sprachen mir viele Begeisterung aus, was für ein hervorragendes 500m Tempo ich geritten bin, das ich zügig an die Sprünge kam etc.



Ich dachte mir im Stillen "Was lobst Du meinen schnellen Ritt? Mein Pferd ging durch und nahm mich mit!"

Eure Momo