29.06.2008 - Poloclub Frankfurt

Eine Rennbahn - zum Galoppieren?

Regelmassiges Galopptraining für Ausdauer und Kraft ist wichtig für ein Vielseitigkeitspferd. Minutenlanges Galoppieren im leichten Sitz, ist Basis für einen Vielseitigkeitsreiter. Ohne Kondition und Übung ist ein Flexibler sicherer Sitz und ein rhythmisch galoppierendes Pferd ja nicht möglich.�

Weil Teba sich nicht mehr ausreiten lässt (die Mücken, die Mücken) und wir auch keine Endlos-Galoppstrecken haben, kam mir die Idee auf einer Rennbahn zu trainieren. Rino konnte einen Kontakt herstellen und so durften wir ausnahmsweise auf der Rennbahn in Nied trainieren. Der Poloclub hat eine wunderschöne Sandbahn, ca. 900 Meter Rundkurs. perfekt für unser Anliegen.�

"Da könnt ihr eure 2 mal richtig knattern lassen!!!" - Au ja dachten wir :-) In der Mitte der Bahn trainierten Polospieler auf der Rasenfläche. "Stören wir die nicht? Sollen wir warten bis das Training beendet ist?" - "Nein, Nein, die sind das gewohnt!"

Also rauf auf die Pferde und die Bahn erkunden. 2 Runden im Schritt, im Trab, dann Galopp. Nach ordentlichem Aufwärmen liessen wir die Pferde an den langen Seiten mal los fürs ganze Geld. Was ein Heidenspass!!

Natürlich nahmen wir Rücksicht auf die anderen Reiter auf der Bahn und auf dem Spielfeld. So parierte ich stets durch um zu überholen. Aber eines der Pferde, ausgerechnet ein Kind auf dem Rücken, wollte trotzdem unbedingt der Teba hinterher und bockte wohl ein wenig. Trotzdem alles gut gegangen. Nachdem wir uns aufgrund dessen allerdings nicht mehr so willkommen fühlten, und nun auch noch eine weitere "Beschwerde" kam, beendeten wir den Ritt zügig.�

Komisch, was machen die auf einer Rennbahn, wenn nicht galoppieren? Haben die gedacht wir wollen ein bisschen umher schaukeln? Dafür reicht unser Springplatz zu Hause auch aus ;o)

Wir sind sehr sehr neidisch auf diese tolle Bahn, hinterlassen ganz liebe Grüsse an alle die uns möglich gemacht haben dort 1x richtig zu galoppieren - aber wir werden nicht wieder kommen. Wir wollen keinen Ärger und schon gar nicht, das etwas dort passiert oder die Einsteller dann unzufrieden sind und es da dann negative Spannungen gibt.

Für Teba war es eh noch zu klein *G* da müssen wir schon nach Niederrad das sie sich mal richtig auslaufen kann! :-D

Das ist dann unser nächster Plan ;o)

Eure Momo