28./29.06.2008 - Süddeutsches Pferdefestival

1. Süddeutsches Pferdefestival in Bad Wörishofen – Hessen war spitze

Nach langen Vorbereitungen war es endlich so weit: am Wochenende 28./29. Juni 2008 fand in Bad Wörishofen das erste Süddeutsche Pferdefestival statt. Nachdem die Idee ja nun mal aus Hessen stammte (sollte ich noch mal sonntags morgens mit meiner Freundin Claudia aus Bayern telefonieren, dürft Ihr mich erschießen), war erstmals nach zwei Bundesfestivals auch ein Hessisches Team mit von der Partie. Die waren dann auch gleich richtig gut und belegten in der Länderwertung den 2. Platz.

Die Kamikazes waren auch vertreten: Als Meldestellen-Notnagel, der die Meldestelle aber so gut wie nie verlassen hat und als offizieller Festival-Fotograf (Bilder gibt es unter www.happy-hippo-fotos.de zu sehen). Pferde waren diesmal noch keine dabei, aber was nicht ist kann ja noch werden. Im nächsten Jahr ist in Bad Wörishofen nämlich Bundesfestival und da dürfen wir natürlich nicht fehlen.

Zu sehen gab es auf dem Festival ähnlich wie beim Hessischen Pferdefestival (übrigens auch wieder im nächsten Jahr) fast alles, was man mit Pferd so anstellen kann, wenn man nicht Turnier reiten mag. Es gab insgesamt 56 Prüfungen, da war für jeden was dabei.













Für uns ging das Festival schon am Freitag los. Früh am Morgen sind wir gen Bad Wörishofen aufgebrochen und wurden dort schon sehnsüchtig erwartet. Das heißt, erwartet wurde vor allem Thomas, weil in der Meldestelle nämlich die Technik nicht funktioniert hat und folglich Not am Mann war. Er hat das dann aber ziemlich schnell hingekriegt und ist zu der Erkenntnis gekommen, dass wir die Technik, sprich die PC´s beim nächsten mal selbst mitbringen. Dann wissen wir wenigstens, woran wir sind. Als dann alles funktionierte haben wir uns erst mal aufgemacht, das Gelände zu erkunden und sind dann auch gleich auf liebe Freunde aus Hessen gestoßen. Sven und seine Truppe waren da und haben wie bei unserem Festival für den Aufbau der Plätze gesorgt. Am Abend waren wir dann noch zu einem offiziellen Empfang geladen, bei dem wir aber ganz froh, als wir endlich ins Bett durften.

Am Samstag stiegt dann erst noch einmal die Technik aus, was dafür sorgte, dass wir fluchtartig das wirklich leckere Frühstück unseres Hotels verlassen musste, dann ging es aber sehr munter mit dem Festival los. Zwei Tage war dann Aktion rund um die Uhr angesagt und wir am Sonntag dann auch entsprechend erschossen. Aber eins muss man wirklich sagen: schön war´s und wir freuen uns schon auf das Bundesfestival im nächsten Jahr.









Eure Gabi